quinoapfanne mit paprika, erbsen und käse

Schon wieder Quinoa, und schon wieder so schön bunt. Das Rezept ist an die bolivianische Gemüsepfanne bei den Küchengöttern angelehnt.

Zutaten:

  • 150 g Quinoa
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 20 g Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 1 EL milder Essig
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 Chilischote oder Chiliflocken nach Geschmack
  • Salz
  • 100 g Feta

Quinoa in ein Sieb geben und waschen. Gemüsebrühe mit den Lorbeerblatt aufkochen und den Quinoa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Danach den Quinoa 10 MInuten quellen lassen.

Paprika kleinschneiden, Frühlingszwiebeln ebenfalls. dabei weisse und grüne Teile trennen. Knoblauch und ggf. Chilischote hacken.

In einer Pfanne Paprika, das Weiße der Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Chili mit Butter und dem braunen Zucker karamellisieren. Mit Essig ablöschen, Koriander zugeben.

Deckel auf die Pfanne und dünsten bis der Paprika fast gar ist (aber noch sehr bissfest!), einige Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen dazu geben und ebenfalls gar dünsten. Ggf. etwas Wasser angiessen. Salzen.

Quinoa und das Grün der Frühlingszwiebeln dazugeben, alles vermischen. Zum Schluß den Feta darüberkrümeln.

Im Original wird als Alternative die Zubereitung als Auflauf empfohlen, in dem Fall 2 Eier darüberschlagen, dann den Käse darübergeben und im Ofen überbacken. (Aber ich glaube das wär mir zu trocken. Wenn ich mich recht erinnere hatten wir noch ein bisschen Joghurt als Beilage. Sonst aber sehr gut.)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *