bloggeburtstag

Heute vor einem Jahr erschien hier der erste Post. Angefangen habe ich aus dem relativ banalen Grund, daß ich zwar ziemlich oft kochte, die Rezepte aber nicht so richtig gut organisiert waren. Fliegende Blätter, Schmierzettel in Kochbüchern, Rezepte irgendwo im Internet gelesen aber die URL vergeigt,… das Übliche eben. Die Schmierzettel habe ich immer noch, aber sie werden jetzt abgetippt bevor sie in den unergründlichen Tiefen des Sammelordners verschwinden.

Bis Mitte letzen Jahres waren die Blogposts auf Englisch, warum weiß ich eigentlich garnicht mehr so genau (zumal die einzige mir bekannte nicht-deutschsprachige Leserin Spanierin ist). Eventuell erhoffte ich mir größere Chancen auch mal was bei Foodgawker oder Tastespotting zu posten. Irgendwann wurde mir aber das Küchenenglisch zuviel.

Und was ist nun das Fazit zum vergangenen Jahr? Wir haben ziemlich gut gegessen, soviel ist mal sicher. Ich habe etliche mir bisher unbekannte und/oder suspekte Zutaten ausprobiert – und das nicht bereut. Neu auf dem Speisezettel landeten dadurch zum Beispiel Fenchel, Rote Beete, Kürbis, Quinoa, Teltower Rübchen und sogar Anis. Das Essen war manchmal ziemlich farbenfroh, es gab Geschenke und einen wirklich schicken Kringel .

Das Kochen, Schreiben, Fotografieren macht mir weiterhin großen Spaß, und besonders mag ich den Austausch mit Gleichgesinnten, die ihre Freizeit ebenfalls gerne mit Zutatenschnippeln verbringen. Also auf in die nächste Runde…

Hier gibt’s chocolate river zum ausdrucken und drin rumkritzeln. Das pdf (5.7MB) enthält die minimal editierten Rezepte von 2010, da kann man gut die Evolution der Groß- und Kleinschreibung verfolgen. Es war eigentlich ein Weihnachtsgeschenk, aber die Beschenkte hat mir die Zweitverwertung erlaubt 🙂

Zur Feier des Tages jetzt noch ein paar relativ willkürlich zusammengewürfelte Fakten über mich und das Blog:

Ich muß selten die Küche putzen, da ich mit dem Mitbewohner ein tolles Arrangement habe: ich koche was Schönes (i.e. verwüste die Küche), und er räumt hinterher auf. Dankeschön dafür!

Die Bilder im Blog sind größtenteils  mit einer Nikon D90 gemacht und in Lightroom ein bißchen bearbeitet. Nicht alle Bilder habe ich selbst fotografiert.

Ich habe mal kurz google analytics verwendet, aber nachdem ein Freund sehr richtig bemerkte es sei ja ein bißchen fies, die Daten seiner Nutzer google zum Fraß vorzuwwerfen, hab ich’s wieder abgeschaltet. Das heisst ich habe keine Ahnung wieviele Leute hier mitlesen.*

Vor zwei Wochen schlug hier gleich zweimal der Award Mein liebster Blog auf (von Steph @ Kleiner Kuriositätenladen und von Stefanie @ Hefe und mehr), was mich sehr gefreut hat. Ich war allerdings zu weit unten im Schneeballsystem, um noch weitere unbekannte Blogs zu nominieren. Alle meine potentiellen Kandidaten waren schon versorgt 🙂 Stattdessen möchte ich an dieser Stelle als Offline-Lektüre die Fire&Knives empfehlen. Warum steht zum Beispiel hier.

Meine Gewürze habe ich wie bei delicious days organisiert!

Ich besitze keine Küchenmaschine, keine Salatschleuder und nur ein Backblech. Mein Lieblingswerkzeug ist derzeit The Ultimate Citrus Tool. Was ich darüber hinaus noch gerne hätte steht hier.

Das ist der 136. Blogbeitrag.

*Update: Seit gestern (13.02.) behält Piwik ein bisschen im Auge, was auf der Webseite so los ist. Aber was ich dadurch erfahre behalte ich natürlich für mich.

12 thoughts on “bloggeburtstag”

  1. schöner post! und tolle idee, die rezepte in einem pdf-file zusammenzufassen!
    und du erinnerst mich daran, dass mein blog ja auch bald ein jahr alt wird, das hab ich ganz vergessen, jetzt muss ich mir ja fast auch was tolles überlegen…
    lg, elisabeth

  2. Deine Spanische Leserin wünscht Deinem schönen Blog alles Gute zum Geburtstag. Mach bitte mal weiter, auf Deutsch, Englisch oder Spanisch, egal. Vor allem: immer noch Spaß haben, lecker kochen und gut essen.
    Schöne Grüße!

  3. Alles Gute zum Bloggeburtstag! Ich mag Deine Rezepte wirklich gern und ist schön, mal so ein bißchen hinter die Kulissen zu blicken. Und ich glaube, wir haben die gleiche Küche 😉

  4. Auch von mir die besten Glückwünsche zu Deinem Bloggeburtstag. Und wie ordentlich Du alles hast – ich meine die Gewürze und nicht Deine Arbeitsfläche 🙂 Dafür hast Du ja jemanden! Auf weitere schöne Rezepte und Bilder von Dir!

  5. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Deine Gewürz-Organisation finde ich toll 🙂 Und einen Küchenhelfer, der nach dem Kochen Klar Schiff macht, hätte ich auch gerne!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  6. Ja, die Dosen und die Etiketten hatte ich bei Nicky auch schon gesehen, aber die sind für mein Gewürzregal leider zu breit, ich bräuchte da was Schmaleres… deswegen bewundere ich sie nur anderswo 😉

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  7. @frankenschulz: dankeschoen.

    @stephanie: freut mich dass dir das file gefaellt.

    nehmt euch auch noch ein stueck kuchen 🙂

  8. Pingback: erdäpfelsalat
  9. sind ja echt tolle rezepte dabei!! will gar nicht so genau schauen, hab eh schon so eine lange “to-koch-liste”…hm…*mitmirkämpf*…naja, ein kleiner blick wird ja erlaubt sein 😉 alles gute zum blog-geburtstag!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *