3-gang menü für unter 9.99€ (II)

nachdem es nicht allzuschwierig war, pro person unter 9.99€ zu bleiben wollte ich doch noch einmal probieren, wie weit man mit einem gesamtbudget von 9.99€ für vier personen kommt. da ich nicht für vier, sondern für 2.5 personen gekocht habe heisst das 6.25€ stehen zur verfügung – und was soll ich sagen, auch das geht, sogar mit bio-zutaten.  es braucht allerdings schon ein bisschen mehr knobelei. es gab brühe mit einlage, krautpfanne und als nachtisch salzburger nockerln.

Blog-Event-LIV: Ein 3-Gang-Menü für unter 9,99 Euro pro Person?! (Einsendeschluss 15. März 2010)

die vorspeise kam hauptsächlich zustande, weil ich endlich einmal selbst gemüsefond herstellen wollte. der war dann so lecker, dass ein teil davon als gemüsebrühe mit einlage zum ersten gang wurde.

die zutaten für den gemüsefond: eine halbe zwiebel, ein grosses bund suppengemüse (sellerie, 2 möhren, 2 lauch, ein strauss petersilie ), drei grosse blätter chinakohl (habe ich von der hauptspeise abgezweigt), dazu 1.5 lorbeerblätter und 8 pfefferkörner. gemüse kleinschneiden. zwiebel vierteln. die zwiebel in 2 esslöffel butter anrösten, möhren und sellerie zufügen undanschwitzen, danach lauch und kohl zugeben und ebenfalls noch kurz anschwitzen. mit einem guten liter wasser auffüllen, lorbeerblätter, pfeffer und die hälfte der petersilie zugeben. erhitzen bis kurz unter dem siedepunkt, eine knappe stunde simmern lassen. das ergab etwa 750ml gemüsefond, der einfach sehr …. gemüsig schmeckte. wirklich kein vergleich zu instant-würfeln.

die hälfte des fonds wurde auf 500ml aufgefüllt, mit salz und 1tl sojasauce gewürzt. für die einlage hab ich eierstich zubereitet, und zwar in der mikrowelle. das ist natürlich nix für puristen, funktioniert aber erstaunlich gut. 1 ei verschlagen, mit vier EL milch mischen, salzen, mit muskat würzen. in ein gebuttertes schälchen geben, 5 minuten bei 180W garen (ich hab nach 1-2-2 minuten jeweils den gargrad geprüft). abkühlen lassen und in rauten schneiden. ausserdem gab es noch croûtons aus 1 scheibe brot und 1/2 teelöffel butter sowie die restliche petersilie zum drüberstreuen. das sah dann so aus…

… und war ein echt netter magenwärmer.

die kosten dafür:

produkt menge kosten
gemüsefond (kosten für halbe menge) 0.75 €
ei (bio) 1 0.33 €
brot 1 scheibe 0.05 €
gesamtkosten 1.13 €
kosten pro person 0.45 €
nicht berechnet: salz, muskat, butter, sojasauce

krautpfanne war die hauptspeise. etwas ähnliches gab es früher öfter bei uns zu hause, allerdings mit weisskraut statt chinakohl und ohne die kartoffeln – es wurde einfach brot dazu gegessen. ursprünglich war es eher ein auflauf, wurde aber, um mehr leckere kruste zu haben, irgendwann nur noch auf dem backblech zubereitet. in reduzierter menge gibt’s aber auch in der auflaufform genügend kruste:

so wird krautpfanne zubereitet: 450g kartoffeln knapp gar kochen. 200g gemischtes hackfleisch in 2el butterschmalz anbraten. 450g chinakohl waschen und in kleine streifen schneiden. wenn das hackfleisch anbräunt kohl dazugeben und für etwa 5 minuten mitdünsten. kräftig mit salz und pfeffer würzen. kartoffeln schälen, in scheiben schneiden und in die auflaufform geben, salzen. hackfleisch und kohl untermischen, ggf. nochmal nachwürzen. bei 175° etwa 20 minuten im ofen backen.

die kosten:

produkt menge kosten
kartoffeln (bio) 450g 0.44 €
hackfleisch (bio) 200g 2,39 €
chinakohl 450g 0.53 €
butterschmalz (geschätzt) 2 EL 0.05 €
gesamtkosten 3,36 €
kosten pro person 1,34 €
nicht berechnet: salz, pfeffer

als nachspeise schliesslich salzburger nockerln:

die waren sehr fein und fluffig, auch wenn man das auf dem foto nicht so vermutet. die zutaten: 2 eier, 14g mehl, 17g zucker. die eigelb mit 8g zucker ca. 5 minuten cremig schlagen. die eiweiss mit 1 prise salz steif schlagen, restlichen zucker einrieseln lassen. 1/3 des eischnees mit der eigelbmasse verrühren, dann das restliche eiweiss unterheben. in eine gebutterte form mit einem esslöffel oder teigschaber dachziegelartig schichten (das detail hat bei mir nicht so ganz geklappt) und bei 200° 8-10 minuten goldbraun backen. mit puderzucker bestäuben und servieren.

die kosten:

produkt menge kosten
ei (bio) 2 0.66 €
mehl, zucker, puderzucker (geschätzt) 0.10 €
gesamtkosten 0,76€
kosten pro person 0.30 €

das fazit: die gesamtkosten für das menü betrugen 5.25 €, das lässt auch noch luft für die nicht berechneten (oder zu knapp geschätzten) zutaten. besonders raffiniert ist das ganze natürlich nicht, aber geschmeckt hat es schon. in erinnerung bleiben wird mir allerdings hauptsächlich der gemüsefond…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *